Uncategorised

Selbstvertrauen wächst nicht von allein

by Susanne Wied

Selbstvertrauen: hat sich irgendwann entwickelt. Die Eltern und die Umwelt waren daran beteiligt. Doch als Erwachsener muss man sich dann selbst vertrauen.

Heute möchte ich einige grundsätzliche Überlegungen dazu in den Raum stellen. Mit diesen Überlegungen bin ich natürlich nicht allen. Aber viele Klienten, die nicht im Umfeld Ansprechpartner für die Spannung zwischen Optimismus und Zweifel finden, können hier lesen, dass sie mit ihren Sorgen nicht alleine dastehen und keine Versager sind.


Man könnte meinen, in unserer Gesellschaft müssten alle vor Selbstvertrauen nur so strotzen. Gute Ausbildung, beste Berufschancen, jedenfalls statistisch. Stattdessen erlebe ich in meiner Beratungspraxis täglich die heimlichen Selbstzweifel. Nach außen ist alles perfekt. Eine glänzende Fassade, die andere neidisch macht. Toller Auftritt in sozialen Netzwerken. Alles wird scheinbar wunderbar unter einen Hut gebracht. Selbst das nicht Perfekte wird heutzutage perfekt inszeniert, damit es sich als scheinbar neuer Trend vermarkten lässt. Aber das Leiden wächst und irritiert durch die Widersprüchlichkeit von Aussage und für den Betrachter spürbaren Stress. Und da die sog. Leistungsgesellschaft recht gnadenlos das Funktionieren fordert, versuchen die Betroffenen, solange wie möglich zu funktionieren. Denn es entspricht ja der eigenen Grundhaltung. Dem medizinisch gar nicht definierten Burn-Out ist damit Tür und Tor geöffnet, da einfach physisch (ich schließe die Psyche hier mit ein) und vor allem "gleichzeitlich" dem Menschen Grenzen gesetzt sind. Nun bröckelt es an allen Enden. Wir sehen sogar den Staat und große Konzerne an die Grenzen der Leistungsfähigkeit gelangen. Unser Planet spiegelt uns die nackte, teils ausgehöhlte Wahrheit.

Die gängigen Entspannungsmethoden dienen hier häufig nur der Ablenkung vom Wesentlichen. Östliche Weisheit mutiert zur Freizeitmeditation; westliche Vernunft pervertiert zu produktiver Kälte. Menschen arbeiten sich an Extremen ab: dem Zuviel oder Zuwenig. Dem Mangel an Anerkennung. Dem Verlust eigener Zeit. Selbst Freizeit wird zum Stress, wenn man statusbewusst Yoga oder Golf zu bestimmten Zeiten in modischem Outfit an bestimmten Orten absolvieren meint zu müssen. Mangelernährung, wohin man blickt: zuviel Fleisch oder gar keins. Vegan als kasteiende Weltanschauung oder Resignation mit fetten Burgern, die fette Bürger erzeugen. Jung und grün hinter den Ohren verzweifelt man am schwarz-roten Zynismus. Nichts darf einfach mehr Spaß machen. Einfach mal faul sein wird bemäntelt mit digitalen Scheinaktivitäten. wer daddelt nicht hirnfrei das eine oder andere Spiel im Netz oder vor dem Bildschirm? Was völlig ok wäre, wenn nicht das Gewissen schlüge, mann müsse doch eigentlich produktiv sein. Unser Erbe aus protestantischen Tagen. Was bei manchen den längst vergessenen Glauben auf andere religiöse Minderheiten projizieren lässt. Oder alte Menschen als unproduktiven Teil der Masse an den Rand schiebt. Und dann sterben die auch noch. Das geht ja eigentlich gar nicht so unselbstbestimmt...Schnell verdrängen, ist hier die Devise.

Hier beginnt nun die Suche nach der "verlorenen Zeit", die schon Literaten und Philosophen umtrieb und dem verlorenen Sinn, dem sich auch die Kirchen stellen müssen.

Man kann extern suchen und findet immer neue Fragen. Und man kann bei sich selbst suchen. Das Eigene wahrnehmen lernen. Und dann ins Verhältnis setzen zum Leben, das man führt. Ist es stimmig? kann ich den vielleicht ungeliebten Job zum Geldverdienen akzeptieren und anfüllen mit Sinnhaftigkeit? Muss ich das Ruder herumreißen und noch einmal neu starten? Kann ich meinem Urteil vertrauen und damit meinem Selbst? Wo und wie finde ich mein Selbst? Bestimmt nicht durch Wegducken vor Verantwortung oder vor Konflikten. Auch nicht mit Illusionen.

Das alles hat nur vordergründig mit einkommendem Geld zu tun. Die einen jagen selbigem noch hinterher, die anderen bereits bargeldlos voraus. Ökonomische und digitale Rahmenbedingungen prägen da schon einschneidender.

Den Wandel spüren alle. Das Vertrauen in sich selbst erwächst aus der Wahrheit zu sich selbst. Wo stehe ich und wo will ich hin? Passt das zusammen? wie kann der Weg aussehen?

Diesem Zusammenführen im Vertrauen auf und in sich selbst fühle ich mich meinen Klienten gegenüber verpflichtet.

Impressum

by Susanne Wied

Angaben gemäß § 5 TMG:

Susanne Wied
Susanne Wied Consulting
An St.Swidbert 23
40489 Düsseldorf

Kontakt:

Telefon: 00491727986482
Telefax:  
E-Mail: sw1(at)gmx.info

 

Umsatzsteuer-ID:

Umsatzsteuer-Identifikationsnummer gemäß §27 a Umsatzsteuergesetz:

USt-ID-Nr.: DE243487577

 

 

Quelle: http://www.e-recht24.de

Haftungsausschluss (Disclaimer)

Haftung für Inhalte

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Haftung für Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.

Urheberrecht

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

 

  1. Stellen Sie die Datenschutzerklärung auf einer separaten Seite ein. Verlinken Sie diese mit "Datenschutz" gut sichtbar von allen Seiten.
  2. Für Online Shops ist dieses Muster nicht geeignet. Hier finden Sie eine Datenschutzerklärung für Onlineshops, eBay, Amazon & Co.

 

Datenschutzerklärung:

Datenschutz

Die Nutzung unserer Webseite ist in der Regel ohne Angabe personenbezogener Daten möglich. Soweit auf unseren Seiten personenbezogene Daten (beispielsweise Name, Anschrift oder eMail-Adressen) erhoben werden, erfolgt dies, soweit möglich, stets auf freiwilliger Basis. Diese Daten werden ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung nicht an Dritte weitergegeben.

Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per E-Mail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

Der Nutzung von im Rahmen der Impressumspflicht veröffentlichten Kontaktdaten durch Dritte zur Übersendung von nicht ausdrücklich angeforderter Werbung und Informationsmaterialien wird hiermit ausdrücklich widersprochen. Die Betreiber der Seiten behalten sich ausdrücklich rechtliche Schritte im Falle der unverlangten Zusendung von Werbeinformationen, etwa durch Spam-Mails, vor.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Facebook-Plugins (Like-Button)

Auf unseren Seiten sind Plugins des sozialen Netzwerks Facebook (Facebook Inc., 1601 Willow Road, Menlo Park, California, 94025, USA) integriert. Die Facebook-Plugins erkennen Sie an dem Facebook-Logo oder dem "Like-Button" ("Gefällt mir") auf unserer Seite. Eine Übersicht über die Facebook-Plugins finden Sie hier: http://developers.facebook.com/docs/plugins/.
Wenn Sie unsere Seiten besuchen, wird über das Plugin eine direkte Verbindung zwischen Ihrem Browser und dem Facebook-Server hergestellt. Facebook erhält dadurch die Information, dass Sie mit Ihrer IP-Adresse unsere Seite besucht haben. Wenn Sie den Facebook "Like-Button" anklicken während Sie in Ihrem Facebook-Account eingeloggt sind, können Sie die Inhalte unserer Seiten auf Ihrem Facebook-Profil verlinken. Dadurch kann Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Benutzerkonto zuordnen. Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Facebook erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von facebook unter http://de-de.facebook.com/policy.php

Wenn Sie nicht wünschen, dass Facebook den Besuch unserer Seiten Ihrem Facebook-Nutzerkonto zuordnen kann, loggen Sie sich bitte aus Ihrem Facebook-Benutzerkonto aus.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Google +1

Erfassung und Weitergabe von Informationen:
Mithilfe der Google +1-Schaltfläche können Sie Informationen weltweit veröffentlichen. Über die Google +1-Schaltfläche erhalten Sie und andere Nutzer personalisierte Inhalte von Google und unseren Partnern. Google speichert sowohl die Information, dass Sie für einen Inhalt +1 gegeben haben, als auch Informationen über die Seite, die Sie beim Klicken auf +1 angesehen haben. Ihre +1 können als Hinweise zusammen mit Ihrem Profilnamen und Ihrem Foto in Google-Diensten, wie etwa in Suchergebnissen oder in Ihrem Google-Profil, oder an anderen Stellen auf Websites und Anzeigen im Internet eingeblendet werden.
Google zeichnet Informationen über Ihre +1-Aktivitäten auf, um die Google-Dienste für Sie und andere zu verbessern. Um die Google +1-Schaltfläche verwenden zu können, benötigen Sie ein weltweit sichtbares, öffentliches Google-Profil, das zumindest den für das Profil gewählten Namen enthalten muss. Dieser Name wird in allen Google-Diensten verwendet. In manchen Fällen kann dieser Name auch einen anderen Namen ersetzen, den Sie beim Teilen von Inhalten über Ihr Google-Konto verwendet haben. Die Identität Ihres Google-Profils kann Nutzern angezeigt werden, die Ihre E-Mail-Adresse kennen oder über andere identifizierende Informationen von Ihnen verfügen.

Verwendung der erfassten Informationen:
Neben den oben erläuterten Verwendungszwecken werden die von Ihnen bereitgestellten Informationen gemäß den geltenden Google-Datenschutzbestimmungen genutzt. Google veröffentlicht möglicherweise zusammengefasste Statistiken über die +1-Aktivitäten der Nutzer bzw. gibt diese an Nutzer und Partner weiter, wie etwa Publisher, Inserenten oder verbundene Websites.

 

Datenschutzerklärung für die Nutzung von Twitter

Auf unseren Seiten sind Funktionen des Dienstes Twitter eingebunden. Diese Funktionen werden angeboten durch die Twitter Inc., Twitter, Inc. 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, CA 94103, USA. Durch das Benutzen von Twitter und der Funktion "Re-Tweet" werden die von Ihnen besuchten Webseiten mit Ihrem Twitter-Account verknüpft und anderen Nutzern bekannt gegeben. Dabei werden auch Daten an Twitter übertragen.

Wir weisen darauf hin, dass wir als Anbieter der Seiten keine Kenntnis vom Inhalt der übermittelten Daten sowie deren Nutzung durch Twitter erhalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie in der Datenschutzerklärung von Twitter unter http://twitter.com/privacy.

Ihre Datenschutzeinstellungen bei Twitter können Sie in den Konto-Einstellungen unter http://twitter.com/account/settings ändern.

 

Auskunft, Löschung, Sperrung

Sie haben jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung sowie ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit über die im Impressum angegeben Adresse des Webseitenbetreibers an uns wenden.

 

Termine

by Susanne Wied

Einen Termin vereinbaren Sie gern unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

hinterlassen Sie bitte Ihre Telefonnummer für den Rückruf.

 

 

Vorträge

by Susanne Wied

 

u.a.: 

1993/2004 New York University, Rogerian Conference: „Colors“.

1997 Nürnberg, 1. Internationale Konferenz Pflegetheorien: „Farbe in der Pflege“(Poster).

1998 Innsbruck, Gemeinsame Jahrestagung der Gesellschaft für Neurorehabilitation: „Rehabilitationsfördernde Umgebungsgestaltung bei polytraumatisierten Patienten“.Fachtagungen des ev. Fachverbandes Hannover und Wiesbaden: „Pflegende im Spannungsfeld zwischen Professionalität, Wirtschaftlichkeit und ethischem Handeln“.Berlin, Deutscher Ärztekongress: „Visuelle Wahrnehmung als Grundlage pflegerischer Praxis “.

1999: Fulda,Symposium der Arbeitsgemeinschaft für nephrologisches Pflegepersonal: „Gewalt in der Pflege“

2000 Irsee: „Leistung und Wirkung kommunizieren“

Fortbildungstage der PHV: Gießen, Hamburg, Stuttgart, Dresden, „Belastungssituationen in der Dialyse“

Berliner Pflegefachtagung: Humanistische Pflege 2000, Anspruch und Wirklichkeit

2001: Wiesbaden, deutsche Gesellschaft für innere Medizin: „Möglichkeiten     und Grenzen von EFQM“

2002: Berlin Hauptstadtkongress: Das Leid mit den Leitbildern, der lange Weg von der Vision zur Wirklichkeit

2003Farbinfo Mannheim: Farbe-Raum-Gesundheit

2004: Farbinfo Hildesheim: Wenn ein Test getestet wird – Werkstattbericht zum HPM-COLOR-Test

Tagung Farbe und Gesundheit, Seeon: „Das individuelle Farbspektrum des Menschen

Fulda: Farbe-Raum-Gesundheit

Rathaus Potsdam Gesundheitsministerium Brandenburg: „Farbe-Raum-Gesundheit“.

2006: HPM-COLOR im klinischen Einsatz

2008 :   HPM-COLOR, Balkancolor, Varna (Bulgarien),

Art Beijing, Colors of I-Ging, Peking

1993/2004 New York University, Rogerian Conference: „Colors“.

1997 Nürnberg, 1. Internationale Konferenz Pflegetheorien: „Farbe in der Pflege“(Poster).

1998 Innsbruck, Gemeinsame Jahrestagung der Gesellschaft für Neurorehabilitation: „Rehabilitationsfördernde Umgebungsgestaltung bei polytraumatisierten Patienten“.Fachtagungen des ev. Fachverbandes Hannover und Wiesbaden: „Pflegende im Spannungsfeld zwischen Professionalität, Wirtschaftlichkeit und ethischem Handeln“.Berlin, Deutscher Ärztekongress: „Visuelle Wahrnehmung als Grundlage pflegerischer Praxis “.

1999: Fulda,Symposium der Arbeitsgemeinschaft für nephrologisches Pflegepersonal: „Gewalt in der Pflege“

2000 Irsee: „Leistung und Wirkung kommunizieren“

                 Fortbildungstage der PHV: Gießen, Hamburg, Stuttgart, Dresden, „Belastungssituationen in der Dialyse“

                  Berliner Pflegefachtagung: Humanistische Pflege 2000, Anspruch und Wirklichkeit

2001: Wiesbaden, deutsche Gesellschaft für innere Medizin: „Möglichkeiten     und Grenzen von EFQM“

2002: Berlin Hauptstadtkongress: Das Leid mit den Leitbildern, der lange Weg von der Vision zur Wirklichkeit

2003Farbinfo Mannheim: Farbe-Raum-Gesundheit

2004: Farbinfo Hildesheim: Wenn ein Test getestet wird – Werkstattbericht zum HPM-COLOR-Test

          Tagung Farbe und Gesundheit, Seeon: „Das individuelle Farbspektrum des Menschen

           Fulda: Farbe-Raum-Gesundheit

           Rathaus Potsdam Gesundheitsministerium Brandenburg: „Farbe-Raum-Gesundheit“.

2006: HPM-COLOR im klinischen Einsatz

2008 :   HPM-COLOR, Balkancolor, Varna (Bulgarien),

             Art Beijing, Colors of I-Ging, Peking

2009: Farbentausch: Vorbereitung und Leitung der Arbeitstagung des Deutschen Farbenzentrums in Berlin

2010: Fartbtagung Berlin: Farbe und Gesundheit

2011 Vorbereitung und Leitung der Arbeitstagung des deutschen Farbenzentrums in Kiel

2014 Win Woman in Network: "werde einfach wie Du selbst"

2015 Harmonik-Tagung Nürnberg: "Purpurrot und Sinnesgrün"

2015: Unternehmerfrauen Handwerkskammer Remscheid "Farbe und ihre Wirkung auf den Menschen"

2015: Deutsches Farbenzentrum, Farbe und ihr Einfluss auf das Wohlbefinden

Bücher und Publikationen

by Susanne Wied

Veröffentlichungen u.a.:        

Konzeptionelle Leitung, Herausgeberin und Mitautorin „Pschyrembel Pflege“, de Gruyter 2003/2007/2012 3.Auflage.

„Farben für ein neues Gesundheitswesen“ in: Farbe und Gesundheit, Callwey 2004 „Farbenräume“, Huber 2000„Interaktion“ in: Kollak, Kim Hrsg.: Pflegetheoretische Grundbegriffe, Huber 1999

engl.: The Concept of Interaction in Theory and Practice, in: Kim,Kollak Editors: Nursing Theories – Conceptual and Philosophical Foundations, Springer Publishing Company 1999

„Die Energie der Farbe“ in: Farbe Mobil, DVA 2005.

„Pflegende im Spannungsfeld zwischen Professionalität, Wirtschaftlichkeit und ethischem Handeln“, in: Pflegen 1998/4.

2010 „I-Ging der Farben“. HPM-COLOR, Synergia Verlag

 

Pschyrembel Pflege

 

I-Ging der Farben

 

Farbenräume

 

https://zwiegespraechmitjonnyhofer.wordpress.com/2014/03/31/susanne-wied/

 

http://www.brigitte.de/wohnen/wohnen/gute-schlechte-farbe-525696/

 

http://www.deutsches-farbenzentrum.de/2009/10/farbe-fur-ein-neues-gesundheitswesen/

 

http://www.maler-consult.de/interviews/wied.html